zur Startseite
Benutzer:    Passwort:    
 eingeloggt bleiben      zu "Mein Jesus-Netzwerk.ch" wechseln
 




Jesus-Netzwerk.ch finanziert sich durch Spenden seiner Nutzer und durch Werbung. Danke für das Beachten der Anzeigen unserer Sponsoren! Jesus.de unterstützen!



Liebe Freunde von Jesus.de,

Donald Trump wird US-Präsident. Und die Experten sind sich einig: Bei seiner Wahl zum mächtigsten Mann der Welt spielten zwei Phänomene eine große Rolle: die „Filterblase“ Sozialer Medien und die immer aggressivere Sprache – ein giftiges Gemisch.

Wir spüren das auch in Deutschland - und es macht selbst vor der innerchristlichen Diskussionskultur nicht halt, wie viele von uns täglich in ihren Facebook-Streams lesen können.

Dem setzen wir mit Jesus.de bewusst etwas entgegen: Denn die Gespräche in unseren Foren werden sorgfältig und aufwändig moderiert. So haben Vertreter unterschiedlicher Positionen bei Jesus.de die Chance, konstruktiv miteinander zu diskutieren, den anderen verstehen zu lernen und Vorurteile abzubauen.

Warum ist das so wichtig? Eine „Filterblase“ entsteht automatisch, wenn wir Soziale Medien nutzen. Der Reiz von Facebook & Co besteht ja gerade darin, vor allem Beiträge unserer Freunde und aus unseren Interessensgebieten zu lesen. Doch de facto sehen wir fast ausschließlich Inhalte, für die wir schon in der Vergangenheit Interesse bekundet haben – durch „Gefällt mir“, einen Kommentar oder einfach nur per Klick auf einen Link. All unsere Aktionen zeichnet Facebook auf und erschafft daraus für jeden von uns eine ganz eigene, kuschelige, gefilterte Welt. Alles andere blenden die Facebook-Algorithmen aus.

Für Hundeliebhaber ist das praktisch – sie wollen nicht ständig mit Katzenfilmchen genervt werden. Doch geht es um politische oder religiöse Meinungsbildung kann das zur Gefahr werden.

Politik und Medien scheinen uns dann plötzlich manches bewusst zu verschweigen, was offensichtlich „alle“ denken – man glaubt es ja bei Facebook zu sehen. Dabei wird uns dort in Wirklichkeit nur ein speziell auf unsere Vorlieben zugeschnittener Ausschnitt der Wirklichkeit serviert. Das bestärkt uns nur in unserer Meinung – und macht sie einseitig. Denn Dinge, die unseren Standpunkt hinterfragen könnten, bekommen wir gar nicht zu Gesicht.

Und so nimmt das Verständnis für Positionen außerhalb der eigenen „Blase“ ab, die Gräben zwischen den Lagern vertiefen sich und Menschen mit schnellen Antworten haben leichtes Spiel. Es entsteht ein Klima der Missgunst und der Aggression – gegen Andersdenkende, gegen Minderheiten. Das ist fatal für unsere Demokratie und unsere Freiheit.

Wir müssen mehr miteinander reden – auch und gerade mit denen, die eine andere Meinung haben. Mit Leidenschaft, aber trotzdem sachlich und respektvoll!

Genau dafür steht Jesus.de: Einen Raum zu bieten, in dem Menschen mit unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen miteinander intensiv, aber gepflegt ins Gespräch kommen und Vorurteile abbauen können. Unsere rastlosen und engagierten Foren-Moderatoren sorgen für ein faires und respektvolles Diskussionsklima – etwas, das Facebook nicht leisten kann.

Um Jesus.de zu machen und (auch bei Facebook) dafür zu werben, brauchen wir deine finanzielle Unterstützung. Auch die aktuelle optische und technische Modernisierung kostet Geld - auch wenn wir sehr kostenbewusst arbeiten.

Bitte hilf heute mit deiner Spende, dass Jesus.de in dieser Zeit der Feindseligkeit etwas ganz praktisch entgegensetzen kann!

Das Spenden geht ganz einfach online mit EC-Karte, Kreditkarte oder Paypal - sogar direkt über das Handy, falls du diese E-Mail gerade auf einem solchen liest.


...und natürlich auch durch eine ganz klassische Überweisung.
Kontonummer und IBAN findest du hier.
 
Herzlichen Dank für jeden Euro!
Ohne Menschen wie dich gäbe es Jesus.de nicht…


Dein
Rolf Krüger
Leiter von Jesus.de

Text wieder schließen

Losung für den 11.12.2016

Ich will die Zerstreuten sammeln und will sie zu Lob und Ehren bringen in allen Landen, wo man sie verachtet.

Zefanja 3,19

Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.

Markus 6,34

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

11.12.2016

"Frisch auf, getrost und unverzagt! Wer’s nur mit Gott im Glauben wagt, Der wird den Sieg erhalten."

von Paul Gerhardt




© 2016 SCM Bundes-Verlag gGmbH - Impressum - Allgemeine Nutzungsbedingungen - Datenschutz